Home   l   Kontakt   l   Paddelregionen   l   KanuAnbieter   l   Praxis-Tips   l   Magazin   l   Über uns   Impressum
Mecklenburg Vorpommern
1 - Warnow
2 - Seenplatte
3 - Peene / Tollense
4 - Feldberger Seen
 
Brandenburg
10 - Templiner Gewässer
11 - Oderbruch / Oder
12 - Dahme / Spree
13 - Spreewald
14 - Untere Havel
15 - Lausitzer Neiße
 
Thüringen / Sachs.Anhalt
21 - Saale / Unstrut
22 - Werra
 
Überregional
A - Elbe
 
Weitere Reviere sind in Arbeit
 
Elbe
 
Einer der großen Flüsse in Deutschland ist die Elbe. Sie entspringt im böhmischen Riesengebirge, um dann nach fast 1.100 km bei Cuxhaven in die Nordsee zu münden. Anfangs noch ein Wildwasser, später dann durch 24 Staustufen verbaut, dürfte die "Labe" in Tschechien höchstens auf kleinen Teilstücken attraktiv zum Paddeln sein. In Deutschland haben Paddler zwischen Schmilka an der Grenze zu Tschechien und Hamburg auf ca. 6oo km freie Fahrt mit nur wenig Einschränkungen. Anfangs windet sich der Fluß durch das malerische Elbsandsteingebirge und eindrucksvollen Kulturlandschaften, wie zum Beispiel die Altstadt von Dresden. Dann wird die Landschaft flacher und weiter, Auen und Wiesen dominieren dem Fluß. Die mittlere Fließgeschwindigkeit beträgt 3 km/h und sorgt so beim Paddeln für etwas zusätzliche Geschwindigkeit, sofern Gegenwind das Boot nicht bremst. Eine Besonderheit auf der Elbe sind die Gier- oder Seilfähren, die ohne Motor fahren und den Fluß nur durch die Kraft der Strömung an einem langen Stahlseil hängend queren. Paddler sollten auf keinen Fall das Stahlseil (mit Bojen markiert) überpaddeln und die Fähren nur passieren, wenn diese festgemacht am Ufer liegen. Wer länger auf dem Fluß unterwegs sein will, findet auf flußnahen Campingplätzen oder Kanuvereinen gute Übernachtungsmöglichkeiten. Die Elbe ist eine Bundeswasserstraße, auf der man gelegentlich auch einem Frachtschiff begegnet. Als Paddler sollte man Schiffen möglichst weiträumig und rechtzeitig ausweichen, beim Nahen eines Schiffes das betonnte Fahrwasser (mit roten und grünen Bojen markierter bereich des Flusses) auf jeden Fall verlassen. Die Elbe ist ein großer ruhig fließender Fluß, der recht einfach gepaddelt werden kann. Trotzdem lohnt ein Blick in Praxis-Tips zum Paddeln auf dem Fluß.
 

Kanu-Anbieter:
1 - Kanustation Gartow
2 - elbe kanu, Werben
3 - Kanukontor, Wolmirstedt
4 - Der Aussteiger
5 - Biber Kanutouristik
6 - Elbufercamp, Dessau
7 - AktivNatureTours, Dresd.
8 - Kanu Dresden
Tourismus-Infos (extern)
Blaues Band
 
Tourenberichte (extern)
Elbtour in Bildern
540 km im Canadier
Ihr Link fehlt hier?