Home   l   Kontakt   l   Paddelregionen   l   KanuAnbieter   l   Praxis-Tips   l   Magazin   l   Über uns   Impressum
 Zum ersten Mal
 Canadier oder Kajak
 Verhalten auf dem Wasser
 Sicherheits-Tips
 Bekleidung beim Paddeln
 Checklisten
 Paddeltechnik Canadier
 Paddeltechnik Kajak
 Paddeln auf dem Fluß
 Teamwork
 Umtragen / Portagen
 Wasserdicht Verpacken
 Tour planen
 Kanu richtig beladen
 Beispiel-Ausrüstung
 Campen
Sicherheits-Tips
Paddeln ist nicht gefährlich, zumindest nicht mehr, als andere Sportarten oder Freizeitbeschäftigungen. Man sollte einfach ein paar Dinge beachten, dann hat man auch mit Sicherheit Spaß auf dem Wasser. Die Boote im Verleih liegen in der Regel sehr sicher auf dem Wasser, trotz allem hier noch ein paar Hnweise:
Schwimmweste:
Auch wenn man schwimmen kann (was soll schon passieren!), auf jeden Fall sollte die Schwimmweste immer gestragen werden. Nur mit Weste hat man im Ernstfall die Hände zur Rettung frei! Zweifler können gern mal 10 min mit Kleidung und Schuhen schwimmen gehen. Kinder, die nicht schwimmen können, tragen eine "ohnmachtssichere" Rettungsweste.
Ersatzkleidung:
Nehmen Sie für den "Ernstfall" immer eine Garnitur Ersatzsachen (wasserdicht verpackt) mit, auch wenn Sie nur eine kleine Tagestour machen.
Nicht hinauslehnen:
Lehnen Sie sich nie mit dem Oberkörper über den Bootsrand hinaus, stützen Sie sich nie auf den Rand, gleichen Sie Schaukelbewegungen des Bootes (z.B. in Wellen) immer aus der Hüfte aus.
Große Wellen:
Größere Wellen z.B. von Motorbooten nehmen Sie am besten im rechten Winkel von vorn. Versuchen Sie, Abstand zu schnellen Booten zu halten.
Wehre:
Wehre auf Flüssen werden grundsätzlich nicht befahren, auch wenn sie harmlos aussehen. An Wehren können sich stark haltende Rückläufe bilden, die sehr gefährlich sind.
Kaltes Wasser:
Denken Sie beim Paddeln auch an die Temperatur des Wassers. Gerade im Frühjahr kann die Luft schon warm sein, das Wasser sehr kalt. Vermeiden Sie es dann, große Wasserflächen zu Queren, halten Sie sich näher am Ufer. Sollte bei kaltem Wasser wirklich mal eine Kenterung passieren, kann es schnell zu gefährlichen Unterkühlungen und einem Kälteschock kommen.