Home   l   Kontakt   l   Paddelregionen   l   KanuAnbieter   l   Praxis-Tips   l   Magazin   l   Über uns   Impressum
 Zum ersten Mal
 Canadier oder Kajak
 Verhalten auf dem Wasser
 Sicherheits-Tips
 Bekleidung beim Paddeln
 Checklisten
 Paddeltechnik Canadier
 Paddeltechnik Kajak
 Paddeln auf dem Fluß
 Teamwork
 Umtragen / Portagen
 Wasserdicht Verpacken
 Tour planen
 Kanu richtig beladen
 Beispiel-Ausrüstung
 Campen
Canadier oder Kajak?
 
Kanu ist der Oberbegriff für alles Boote, die mit einem Paddel bewegt werden. Man unterscheidet dann ein Kajak, das mit einem Doppelpaddel gefahren wird und einen Canadier (Open Canoe), bei dem man ein Stechpaddel nutzt. Bei beiden Bootsarten gibt es dann noch erhebliche Unterschiede, die sich nach dem jeweiligen Einsatzgebiet unterscheiden. Im Folgenden schauen wir uns die grundsätzlichen Vor- und Nachteile bei beiden Bootsarten an, die für Touren zum Einsatz kommen.
 
Canadier
Eigenschaften Canadier:
+ verträgt viel Zuladung und große Gepäckstücke
+ variabel nutzbar, unterschiedliche Sitzpositionen
- Paddeltechnik ist schwieriger zu erlernen
+ Ein- und Aussteigen ist einfacher u. flexibler
- Canadier sind windanfälliger
+ Umtragen unterwegs geht einfach mit leerem Boot
Ein Stück weit ist es sicher auch eine "Glaubensfrage", ob man lieber Canadier oder Kajak nutzt. Zum Reisen auf dem Wasser, besonders für Gepäcktouren bietet ein Canadier aber deutliche Vorteile. Dafür muß man eine erhöhte Windanfälligkeit in Kauf nehmen, eine saubere Technik zu erlernen, ist etwas schwieriger.
 
 
 Kajak
Eigenschaften Kajak:
- Zuladung und Gepäckgröße eingeschränkt
- eine feste Sitzposition
+ Paddeltechnik einfacher, schneller Anfangserfolg
- Ein- und Aussteigen ist etwas schwieriger
+ Kajak ist flacher und weniger windanfällig
- Boot läßt sich schlechter leeren zum Tragen
Deutschland ist traditionell ein "Kajak-Land". Einsteiger werden mit einem Kajak schneller Anfangserfolg haben, besonders beim geradeaus paddeln. Einige Boote haben auch Steueranlagen, wodurch das Kurshalten noch einmal erleichtert wird. Das Verstauen von Gepäck, besonders große Gepäckstücke ist leider schwieriger.